Beiträge

header-kontakt-kini-hoeren-hoerakustiker-friedberg

Hörsysteme und was sie kosten #2

Wer heutzutage im Internet nach Kosten für ein Hörsystem sucht stellt schnell fest, so viel findet man da nicht. Es gibt kaum richtige Preisangaben, geschweige den Preisportale. Mit unserer Blog-Serie „Hörsysteme und was Sie kosten“, stellen wir Ihnen unsere Preisklassen vor. Jeder Blogbeitrag widmet sich einer Preisklasse und zeigt Ihnen, mit welchen Kosten Sie rechnen können. Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere Technikklassen BASIS / FESTBETRAG vor und zeigen Ihnen worauf Sie achten sollten.


(Preisbereich 200 – 400 € pro Ohr)

Die Basisklasse unterscheidet sich bei uns nur geringfügig von Hörgeräten zum Festbetrag. Hier verändern sich einige Ausstattungsmerkmale, um den Hörkomfort zu verbessern.

  1. Richtmikrofon aktiviert sich in der Basisklasse automatisch und kann den Winkel bereits anpassen. Hierdurch wird der Hörkomfort in Situation mit Nebengeräuschen verbessert.
  2. Windgeräuschreduzierung sorgt für mehr Komfort in Situation mit Wind wie z.B. Fahrradausflüge etc.
  3. Bluetooth ermöglicht es Ihnen, Ihre Hörgeräte mit Ihrem Smartphone/Tablet oder Computer zu verbinden. Zudem können Sie auch den Fernsehton direkt in Ihre Hörgeräte übertragen.

Durch die technischen Änderungen in der Basisklasse, wird es Ihnen ermöglicht Ihren Hörkomfort zu steigern und Ihre Hörsysteme auch im Alltag vielseitig zu nutzen. Unsere Geräte aus der Basisklasse haben folgende Ausstattungsmerkmale:

8 Frequenzbereiche / adaptives Richtmikrofon

Störgeräuschreduzierung / 4 Hörprogramme

Windgeräuschreduzierung / Bluetooth


Hörsysteme zum Festbetrag

Wie unserem Teil 1 beschrieben, gibt es für gesetzlich krankenversicherte, Hörsysteme die komplett mit dem Festbetrag der Krankenkasse bezahlt sind. Gern wird diese Variante auch Nulltarif, eigenanteilfreies Versorgungsangebot oder Kassengerät genannt. Doch was steckt genau dahinter? Erstmal ist wichtig zu wissen, dass jeder Hörakustiker selbst entscheiden kann, welches Hörsystem er eigenanteilsfrei anbietet. Jedoch gibt es Vorgaben die die Systeme erfüllen müssen.

  1. Mindestens 4 Frequenzkanäle (Ähnlich wie ein Equalizer z.B.  2x tiefen 1x mitten 1x höhen)
  2. Ein Richtmikrofon (hilft bei der Fokussierung auf Gesprächspartner). Dieses muss entweder manuell zugeschaltet werden oder bei hochwertigen Geräte funktioniert dies automatisch.
  3. Eine Störgeräuschreduzierung muss ebenfalls enthalten sein. Sie reduziert störende Nebengeräusche um das Sprachverstehen und den Hörkomfort zu verbessern. (Je nach Technikklasse ist die Reduzierung stärker oder schwächer)
  4. Hörprogramme. Je nach Situation kann es sinnvoll sein ein Hörprogramm zu erstellen was speziell auf eine bestimmte Situation optimiert ist z.B. Theater

Diese Ausstattung sollten Hörsysteme zum Festbetrag mindestens besitzen. Wir haben uns aber entschieden, Geräte mit einer besseren Ausstattung zum Festbetrag anzubieten. Unsere Geräte zum Kassenfestbetrag haben folgende Ausstattungsmerkmale:

8 Frequenzbereiche / automatisches Richtmikrofon

Störgeräuschreduzierung / 4 Hörprogramme